<< ZURÜCK

Vernissage: Felix Nöbauer /// Kabinettett

/// Felix Nöbauer /// fotografierte Jazzgrößen in den 80ern und 90ern in Linz und Umgebung. Seine Momentaufnahmen zeigen Jazz einer anderen Epoche und die Meister ihrer Zeit. Passend daher auch die Wahl der Jazzband für den Abend:

Kabinettett Kabinettett geht auf dem Andi Sagmeister (Gitarre) seine kleine private Örtlichkeit zurück, Zimmer, Kuchl....Ja genau, und eine Lüge ist das schon, viel mehr Zimmer dort im fünfzehnten und ich glaub sogar Kabinette. Musik wurde gemacht, diskutiert und gehört, keiner wollte 'autumn leaves' spielen, nur der Andi hats umgeschrieben mit Nachdruck. Takte ergänzen, Längen kürzen. Abende sind vergangen, Tage, auch Nachmittage, irgendwann sogar ein Vorabend, danach war der Raphi Giller (Schlagzeug) da, steigt auf einem Becken herum und sagt Azul. Teo hab ich gesagt und auch gemeint; dass Monk gespielt werden kann ohne Akademik. Ornette!

Klein, wird im Trio Jazz gespielt, die Becken sind angebohrt, die Saiten durch die Widerstände der Elektotechnik geschleift und im Bass (Robert Bauchinger) wohnt ein Iltis. Ältliche Jazzstandards finden sich in Gesellschaft ausgewachsener Eigenkompositionen, dem alten Zeugs wird beigebracht, dass die Zeit auch den Schlagzeuger mal verlässt.

andi sagmeister (guitar) robert bauchinger (bass) raphael giller (drums) alex löwenstein (sax)

Eintritt wie immer frei!

Mit von der Partie:
Kabinettett